Sie sind hier: 3 Gibsy

Gibsy

Hafenhund,
Maremmano/deutscher Schäferhund-Mischling

geb. 7. 5. 1993, gest. 12.10.2002

 

 


Gibsy, wurde in Calabrien, in einer Höhle wild geboren. Der Wurf eines wilden deutschen Schäferhundes und des bisher grössten, und ebenfalls wild lebenden Maremmano, den ich je gesehen hatte. Eines Tages waren alle Jungen ausser ihr verschwunden. So haben wir sie im Alter von 4 Wochen vor dem Labor oder der Bratpfanne gerettet.

Die Sturheit und Pragmatik eines Maremmanos und die Unruhe und Agilität eines deutschen Schäfers ergaben bei Gibsy eine sehr interessante Mischung. Sie liebte alle Menschen und Tiere gleichermassen.

Die Begleithundeprüfung absolvierte sie mit links, einzig stillsitzen, das konnte sie nie. Wenn die andern Hunde schön Platz machten, streckte sie nach 1 Minute alle Viere in die Luft, wälzte sich herum, oder riss Grasbüschel aus. Man konnte nach 5 Stunden wandern keine 5 Minuten absitzen, schon quiekte sie herum und wollte weitergehen. Wenn Sie Wasser sah musste sie erst mal ausgiebig baden, egal ob es Sommer oder eisiger Winter war. Andere Hunde interessierten sie überhaupt nicht, kleine Kinder dafür umso mehr. Die durften alles machen mit ihr.
Im Jahr 2002 starb sie 9 jährig, ganz unerwartet an einer heimtückischen Lungenenzündung.
Sie hat in uns eine sehr grosse Lücke hinterlassen.

 

Wasser war schon von klein an ihr Element

 

 

 

Gibsy, Blacky und Bella am Strand. Alle drei liebten das Wasser, naja ausser Blacky vielleicht...

...wird fortgesetzt