Sie sind hier: 1 Bella

Bella

Bella v.d. Bachstrasse,
Deutscher Boxer, dunkel gestromt,
geb. 23. 3. 1981, gest. 19. 1. 1996

 


Bella war mein erster Hund.


Bella war eine deutsche Boxer Hündin, dunkelbraun gestromt, mit kupierten Ohren (damals waren Boxer ohne kupierte Ohren gar nicht erhältlich).
Der Tierarzt diagnostizierte bei ihr  schon als Junghund ausgeleierte Hüftgelenke und ein demendsprechend kurzes Leben. Allen Unkenrufen zum Trotz hatte sie jedoch nie Probleme mit den Gelenken, weder beim Spielen noch beim Ausleben ihrer Aversion auf Katzen und kleine Hunde.
Sie war eine äusserst lebhafte Hündin, immer zu allem Schabernack bereit und liebte alle Menschen. Ihre grössten Hobbys waren, im Garten die tiefsten Löcher zu graben, sich in allem was irgendwie streng roch zu wälzen und stundenlang an der prallen Sonne zu liegen, bis sie fast einen Hitzschlag bekam.
Aber das allergrösste war Schwimmen. Sie liebte Flüsse, Seen und vor allem das Meer. Sogar hohe Wellen machten ihr nichts aus. Nach einem Bad pflegte sie sich jeweils im Sand zu wälzen, bis sie aussah wie ein parniertes Schnitzel.

Mit 12 Jahren erblindete sie langsam, gewöhnte sich jedoch erstaunlich schnell an diesen Zustand. Dass sie mit der Zeit nicht mehr so gut hörte kam ihr manchmal sehr gelegen. Mit 14 bekam sie dann noch Artrose, erstaunlicherweise am Rückgrat, was ihre Beweglichkeit zusehends einschränkte.

Im biblischen Alter von 15 Jahren musste ich sie schweren Herzens einschläfern lassen.

 

 

 

Impressionen von Bella

Bella war für jeden Blödsinn zu haben...

Ob zu Wasser oder zu Land, sie fühlte sich überall wohl!